Einträge von Doro Buhlmann

Eine bewegende Taufe „Moorchorbrüder 2 & 4“

Inga Sieg und Antje Leinemann, die beiden Töchter der beiden Gründungsmitglieder der legendären Moorchorfahrt hielten eine wunderbare Ansprache zur Taufe des 3er mit: Am 21. September 1974 machten sich fünf Männer des Vegesacker Rudervereins in einem Vierer auf den Weg ins Teufelsmoor. Dieter Giese Ludwig Rathjen Rolf Winnecke Und unsere beiden Väter Klaus Leinemann und […]

Mit 88 Jahren das Rudern gelernt

Unter den 17 diesjährigen Ruderschülern beim Vegesacker Ruderverein war Fritz Benjes mit 88 Jahren mit Abstand der älteste – die jüngste war 25 Jahre. Vom fünften bis 15. Lebensjahr ruderte Fritz Benjes auf der Lesum in einem Arbeitsboot, ein sogenannter Nachen.  Vom 15. – zum 85. Lebensjahr segelte er und in diesem Jahr hat er […]

Eisbrecher im Mittelmeer gesichtet von Andreas Hartwig und Marion Meyners-Dunkel

Venedig vor dem Markusplatz, 5. Juni 2022, 9:00 Uhr, ein Kanonenknall erschallt. Eine Armada aus 2.000 muskelbetriebenen Wasserfahrzeugen mit geschätzt 15.000 Besatzungsmitgliedern setzt sich in Bewegung. Die 46. Vogalonga ist gestartet, darunter auch der Eisbrecher des VRV mit 17 Personen an Board. Geschick und vorausschauendes Handeln des Steuermanns Rickmer ist hier gerade am Anfang bei […]

Jahreshauptversammlung 22

Obwohl Corona noch immer das Leben beeinträchtigt, konnte die Jahreshauptversammlung wie geplant durchgeführt werden. Etwa 50 Mitglieder hatten sich am 18.3. im Vereinshaus versammelt, um den Worten des Vorsitzenden zu lauschen, die Ehrungen zu erleben sowie den geschäftsführenden und erweiterten Vorstand zu wählen. Uwe Vielstich dankte den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement: Stefan Höweler war […]

Ein außergewöhnliches Anrudern mit Express-Erbsensuppe auf polnische Art Vicky Degener

Am Samstag, den 26.03. hatten Marion und ich (Vicky) unsere „Feuertaufe“ als Festwartinnen (Neudeutsch: Event Managerinnen) des Vegesacker Rudervereins. Nachdem das Anrudern im vergangenen Jahr aufgrund von Corona leider ausfallen musste, durften wir uns in diesem Jahr über eine rege Teilnahme von 70 Mitgliedern freuen. Bei bestem Wetter versammelten sich alle Mannschaften zur Ansprache durch […]

Heringsessen 21

von Mechthild Schikora   Nachdem das Heringsessen im letzten Jahr Corona bedingt ausfallen musste, sollte es in diesem Jahr wieder stattfinden. Alles war geplant, doch die Infektionszahlen stiegen wieder an. Daraufhin wurde kurzfristig entschieden die 2G+-Regel anzuwenden. Alle Beteiligten waren geimpft oder genesen und zusätzlich noch getestet. Somit konnte trotz aller Bedenken die Feier fast […]

Abrudern 21

Trotz der Corona Einschränkungen blicken die Mitglieder des Vegesacker Rudervereins mit Zufriedenheit auf das Ruderjahr. Immerhin annähernd so viele Kilometer wie 19 wurden gerudert, so verkündete der Vorsitzende Uwe Vielstich beim Abrudern, das im letzten Jahr ausfallen musste. Die Jugendlichen der Trainingsabteilung hielten zusammen und trainierten obwohl etliche Regatten ausgefallen waren. 20 Kinder wurden von […]

Das Fest vor dem Fest: 125 Jahre Rudern in Vegesack

Wie feiert man ein Fest vor dem Fest? 2025 wird der Vegesacker Ruderverein sein 125 jähriges Jubiläum feiern. Allerdings begann das Rudern in Vegesack bereits 1896 und dieses Jubiläum wurde am 11.9.21 fulminant gefeiert. Die Festwartinnen Maike Rebettge und Vicky Degener kündigten eine Feier im Stil der Jahrhundertwende an und luden die Gäste ein, sich […]

Frauenfahrt nach Worpswede von Marion Meyners-Dunkel

Vom 16.07. – 18.07.21 ruderten: Dorothee Buhlmann, Marion Meyners-Dunkel, Mechthild Schikora, Dörthe Assmussen, Karin Kiupel, Elke Kehlenbeck, Ute Schirmer, Karin Cappelmann, Monika Drygalla, Barabara Gunnlaugsdottir Anfang Mai wurden unsere Geister geweckt von Karin Cappelmann mit derFrage, ob wir Lust haben, wieder eine Rudertour nach Worpswede zu planen. Die Begeisterung ließ nicht lange auf sich warten. […]

Smilla im Moor

Endlich Urlaub und endlich ein eigenes Boot! Nun war es soweit: Sabine, Smilla und ich hatten Urlaub und nach vielen Stunden des Schleifens und Lackierens konnten wir die „Smilla vom Moor“ endlich taufen und mit ihr auf Jungfernfahrt gehen. Die 1. Fahrt war dann auch gleich eine Wanderfahrt – dafür hatten wir uns Lübecks Gewässer […]