Endlich Urlaub und endlich ein eigenes Boot!

Nun war es soweit: Sabine, Smilla und ich hatten Urlaub und nach vielen Stunden des Schleifens und Lackierens konnten wir die „Smilla vom Moor“ endlich taufen und mit ihr auf Jungfernfahrt gehen.

Die 1. Fahrt war dann auch gleich eine Wanderfahrt – dafür hatten wir uns Lübecks Gewässer ausgesucht. Die kannte ich noch aus früheren Jahren. Mein Bruder hatte uns den „Amazonas des Nordens“ (Wakenitz von Lübeck bis zum Ratzeburger See) ans Herz gelegt. Außerdem bietet Lübeck auch Kultur und die Möglichkeit, auch mal einen Strandtag an der Ostsee einzulegen.

Die „Smilla vom Moor“ hat sich echt bewährt und ist genau das richtige Boot für uns drei. Gemütliches Rudern um die Lübecker Altstadt, auf der Kanaltrave und auf der Wakenitz ist genau das, wofür sie sich eignet. Es war eine tolle Woche und wird nicht die letzte Fahrt von ihr mit uns dreien gewesen sein.

Und das Beste: Sie liegt jetzt im Bootshaus der Wassersportfreunde Ritterhude mit richtiger Slipanlage, so dass Smilla als Steuerhund und ich jetzt abends jederzeit eine Runde trainieren können.

Lars