Auf dem Küchensee in Ratzeburg fand am letzten Wochenende die internationale Regatta der Senioren statt. Luise Asmussen vertrat dort den Vegesacker Ruderverein im leichten Doppelzweier der Seniorinnen B und im leichten Doppelvierer der Seniorinnen B. Schon am Samstag konnte Luise sich mit ihrer Partnerin Cosima Clotten vom Neusser Ruderverein im Vorlauf deutlich von der Konkurrenz absetzen. Über einen starken Startspurt fuhren die beiden dem restlichen Feld davon, so dass sie danach bei starkem Wind und schlechtem Wasser einen sicheren Sieg einfahren konnten.

Aufgrund der schlechten Wetterlage wurden nach den Vorläufen alle weiteren Rennen des Tages abgesagt und auf den nächsten Morgen verschoben. Dadurch fielen zum großen Teil die Vorläufe der Rennen vom Sonntag aus, so dass nur Finalrennen gefahren wurden.

Im verschobenen Finalrennen vom Samstag konnte Luise im leichten Doppelzweier einen knappen zweiten Platz mit einer Bootslänge Rückstand auf das erstplatzierte Boot einfahren.

In ihrem nächsten Finalrennen am Sonntagmittag trat Luise wieder zusammen mit Cosima Clotten an. Aufgrund des ausgefallenen Vorlaufs war ein volles Feld mit neun Booten am Start. Auf der ersten Streckenhälfte kämpfte der Zweier noch mit den Däninnen um den zweiten Platz, diese fielen aber im weiteren Rennverlauf zurück. Im Endspurt wurde es dann auch nochmal eng um den ersten Platz, Luise und Cosima kamen bis auf eine halbe Sekunde an das erstplatzierte Boot aus Brandenburg/Neuss heran, für den Sieg reichte es allerdings nicht mehr.

 

Im leichten Doppelvierer konnte Luise abschließend in Renngemeinschaft mit Neuss und Leipzig einen zweiten Platz errudern.

Mit den Leistungen von diesem Wochenende präsentierte Luise sich im Zweier als stärkstes U23-Boot und wird auch in dieser Kombination auf den deutschen Meisterschaften in Brandenburg vom 20.-23.06. starten. Mit einem Sieg im leichten Zweier wäre dann eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft gesichert.