Am Wochenende des 10. und 11.06. startete Stefan Giesen mit Janosch Brinker (Lingener RV) auf dem Küchensee in Ratzeburg im schweren Doppelzweier der Senioren A. Die Rennen wollten die beiden nutzen um sich für die europäische Hochschulmeisterschaft vom 13.-16. Juli in Subotica, Serbien vorzubereiten. Dies gelang ihnen in Ratzeburg auch sehr gut, im internationalen Vergleich konnten sie den Anschluss an das Feld sehr gut halten und sich in guter Form präsentieren. Sowohl am Samstag, wie auch am Sonntag ging der Zweier sehr schnell auf die erste Streckenhälfte, das Tempo konnten die beiden auf der zweiten Streckenhälfte dann allerdings nicht mehr weitergehen, da das Wasser rauer wurde und sich technische Fehler einschlichen. Trotzdem konnten die beiden mit ihrer Leistung zufrieden sein und bereiten sich nun im weiteren Training weiter intensiv auf die europäische Hochschulmeisterschaft vor.

Ebenfalls in Ratzeburg startete Luise Asmussen, sie war am Samstag im Doppelzweier und am Sonntag im Doppelvierer und im Einer vertreten. Der Doppelzweier wurde spontan vor Ratzeburg zusammengesetzt, so dass der Zweier ohne große Trainingsvorbereitung an den Start ging. Trotzdem war es insgesamt ein enges Rennen, in dem Luise sich mit ihrer Partnerin auf den vierten Platz kämpfen konnte. Am Sonntag zeigte sie sich im Einer dann nochmals in Bestform und überquerte die Ziellinie auf Rang zwei mit nur einer Sekunde Abstand zur erstplatzierten. Im Vergleich zur Rangliste in Krefeld zeigte sie dabei einen deutlichen Sprung, dort war sie noch mit deutlich größerem Abstand in das Ziel gekommen. Der Doppelvierer mit Luise konnte sich dann ebenfalls sehen lassen, hinter einem deutlich stärker besetzten deutschen Boot ging es noch vor der internationalen Konkurrenz auf Platz zwei. Mit diesen Ergebnissen konnte Luise sich nochmals für die Nominierung in die Nationalmannschaft empfehlen, endgültig wird dies dann am 24. Juni auf der deutschen Meisterschaft entschieden.