Am vergangenen Wochenende fiel für Luise und Kristian in Leipzig der Startschuss für die Saison 2017. Luise musste gleich zweimal ran, am Samstag stand der DRV-Ergometertest über 2000 m an, am Sonntag dann die Langstrecke über 6000 m.

Beim Ergotest konnte konnte Luise die Nominierungszeit des DRV für die Nationalmannschaft locker unterbieten, auch wenn sie nicht ihren eigenen Rhythmus finden konnte. Dennoch landete sie insgesamt auf Platz vier im Ranking U23.

20170402_110447

Am Sonntag ging es für sie dann gut ausgeruht auf die Langstrecke. Über eine sehr gute Startphase fand Luise direkt ihre Schlagrythmus. Mit Schlagzahl 32 schob sie sich mit langen Druckschlägen über die sechs Kilometer und fuhr ein sehr konstantes Rennen, bei dem sie sich auf den letzten zwei Kilometern noch steigern konnte. Am Ende kam sie mit einer Zeit von 24:57 Minuten unter die Top sechs Ruderinnen im U23-Bereich. Alles in allem eine sehr starke Leistung zum Saisonauftakt.

Anschließend ging es für Kristian an den Start, der die Strecke am Samstag bereits erkundet hatte. Auf den ersten vier Kilometern war er sehr schnell unterwegs, nach hinten raus merkte er dann allerdings doch die hohe Anfangsgeschwindigkeit und ließ etwas nach. Auf dem letzten Kilometer konnte er sich dann wieder fangen und fand in seinen anfänglichen Rhythmus zurück. Am Ende konnte Kristian sich als Leichtgewichtsruderer auf Platz 34 von über 50 gestarteten Sportlern im schweren Junioren Einer der A-Junioren einordnen.

20170402_135458