Am Samstag den 29.10.2016 war es wieder einmal so weit und das alljährige Abrudern stand vor der Tür. Mit diesem Event sollte ein schönes und erfolgreiches Ruderjahr für den Vegesacker Ruderverein in netter Gemeinschaft, mit dem ein oder anderen Bier und Tellern voller Erbsensuppe beendet werden.
Der Treffpunkt war um 10:30 Uhr das Bootshaus. Nachdem sich dann auch die letzten eingefunden hatten, war es schon eher 11 Uhr. Aber da wir dieses Jahr sehr viel Glück mit dem Wetter hatten, welches uns fast den ganzen Tag Sonne bescherte, war es kein Problem ein paar Minuten mehr draußen zu warten und die Sonne zu genießen.
Nach einer kurzen Rede von unserem Vorsitzenden Uwe Vielstich, wurden die Bootsverteilungen ausgehangen und es konnte losgehen.  Für die meisten gab es vor dem Start noch schnell ein kühles Getränk an der Vereinstheke, bevor sich dann mit 4 Wanderbooten und dem Eisbrecher auf den Weg zum Segelclub Niedersachsen-Burg gemacht wurde.
Unterwegs wurde in einigen Booten richtig gerudert, in anderen hingehen ließ man sich eher mit der Strömung Flussaufwärts Richtung Burg treiben. Hierbei konnte man dann unter strahlendem Sonnenschein die Fahrt genießen.

Angekommen beim Segelclub , fanden alle schnell einen Platz und wie bestellt, stand pünktlich um 13 Uhr die leckere Erbsensuppe auf dem Tisch. Als diese Topfweise geleert worden war, konnte man sich noch etwas Nachtisch kaufen, welcher von der Gaststätte bereitgestellt worden ist.
Während des restlichen Aufenthaltes konnte man sich mit vielen verschiedenen Mitgliedern wunderbar über alle möglichen Dinge unterhalten und man hatte zusammen eine Menge Spaß!
Etwa gegen 15 Uhr, als die Tide sich gedreht hatte, war dann das erste Boot bereit für die Heimfahrt. Der Großteil jedoch genoss weiterhin die Geselligkeit und man brach erst auf, als die Dunkelheit einsetzte.
Gegen 18 Uhr waren dann auch die letzten wieder zurück im Verein angekommen, man verstaute noch kurz die Boote und dann löste sich die Gemeinschaft langsam auf. Den einen zog es dabei nach Hause, die anderen ließen den Tag an der Theke ausklingen.

Insgesamt war das Abrudern auch dieses Jahr wieder ein tolles Ereignis und jeder hatte
viel Spaß

Eike Janßen