Am kommenden Wochenende wird die Trainingsgruppe zur letzten Generalprobe vor den Deutschen Meisterschaften antreten. Für die Junioren geht es am Wochenende zur internationalen Junioren-Regatta nach Hamburg, während die Senioren zur internationalen Senioren-Regatta in Ratzeburg fahren.

Luise Asmussen startet in Hamburg in der Rangliste, bei der im schweren Einer ein Ranking der schnellsten Einer Deutschlands ausgefahren wird. Darüber fällt die Entscheidung, wer auf der Weltmeisterschaft in der Nationalmannschaft vertreten sein wird. Die Vorläufe finden für Luise daher schon am Freitag statt, Zwischenlauf und Finale am Samstag.

Julian Rümenapf wird wie schon zuvor in Köln wieder im Zweier ohne Steuermann antreten. In Hamburg ist mit 16 Booten auch das größte Meldefeld der Saison in dieser Bootsklasse, so dass er mit seinem Partner Fynn-Malte Dellinger (BRCH) nochmal einen Härtetest bestehen muss, bevor es zur deutschen Meisterschaft geht.

Pia Lüsse und Rieke Wens treten am Wochenende im Vierer ohne Steuermann an, den sie bereits in Köln in einem spannenden Rennen gewinnen konnten.

Kristian Streit startet im leichten Doppelzweier, sowohl Samstag als auch Sonntag. In einem wieder sehr großen Meldefeld muss auch er sich mit seinem Partner vom BRV 82 nochmal beweisen.

Zeitgleich starten in Ratzeburg die Senioren. Lukas und Simon Goecke werden nach kurzer Trainingspause im schweren Doppelzweier sowohl Samstag als auch Sonntag gegen die internationale Konkurrenz antreten.

Lisa Schneemann tritt an beiden Tagen im leichten Einer an, wobei sie auf hauptsächlich internationale Konkurrenz treffen wird und dort versuchen wird sich über die Vorläufe in die A-Finals zu rudern.

Regatta Hamburg_Ratzeburg 2016