von Kristian Streit

Vom 09. bis 10. Mai starteten bei der Großen Ruderregatta am Werdersee mehr als tausend Sportler. Für die 14 Athleten des Vegesacker Rudervereins (VRV) war es die erste große Regatta nach dem Trainingslager, das in den Osterferien stattgefunden hatte. Jetzt konnten die Sportler ihre Form unter Beweis stellen, was auch sehr erfolgreich gelang.

Pia-Laureen Lüße errang in der Kinderklasse über 500 Meter den 1. Platz und bei ihrem Langstreckenrennen über 3000 Meter den 2. Platz. Die Renngemeinschaft der B-Juniorinnen Marleen Urbainczyk und Nina Wirchan vom Bremerhavener Ruderverein (BHVRV) erruderten im Doppelzweier jeweils einen 3. und 4. Platz. In ihren Einer-Rennen konnte Marleen Urbainczyk sich zweimal den 2. Platz sichern. Luise Asmussen überzeugte bei den A-Juniorinnen in ihren Einer-Rennen und gewann viermal den 1. Platz, sowohl bei den Schwergewichten als auch bei den Leichtgewichten. Lisa Schneemann erlangte bei den Senioren in ihren Einer-Rennen dreimal den 2. Platz und einmal den 3. Platz.

Luise Asmussen

Bei den B-Junioren gingen Julian Rümenapf und Kristian Streit an den Start. Julian Rümenapf erruderte sich in seiner Renngemeinschaft mit Fynn-Malte Dellinger vom Bremer Ruderclub „Hansa“ (BRCH) im Doppelzweier einen 1. und 3. Platz. In seinem Einer-Rennen landete Julian auf dem 2. Platz. Mit seiner Renngemeinschaft im Doppelvierer mit Fynn-Malte Dellinger (BRCH), Tim Eilers vom Bremer Ruderverein von 1882 (BRV 82), Till Hildebrandt (BRCH) und Steuermann Kristian Streit (VRV) gewann er den 1. Platz. Kristian Streit erruderte in seinen Einer-Rennen jeweils einen 1., 2., 3. und 5. Platz.

Bei den A-Junioren waren 6 Ruderer gemeldet. Lukas Goecke  und Johannes Höweler  erreichten im Doppelzweier zweimal den 2. Platz. Lukas Goecke erreichte im Einer-Rennen sowohl einen 1. als auch einen 2. Platz. Johannes Höweler erlangte in seinem Einer-Rennen den 3. Platz. Simon Goecke und Ole Vielstich erreichten im Zweier ohne Steuermann jeweils einen 1. und 3. Platz. Merten Precht-Rümenapf  und Julian Streit erreichten im Doppelzweier den 3. und 4. Platz. Merten Precht-Rümenapf siegte im Einer und wurde einmal 2., nachdem er bis kurz vor dem Ziel führte und dort unglücklich im Wasser hängen blieb. Julian Streit verpasste knapp den Sieg und erruderte den 2. Platz. In einem weiteren Einer-Rennen konnte er sich den 3. Platz sichern.

20150510_115033

Bei den Masters starteten Nils Homburg und Rickmer Rockmann im Zweier ohne Steuermann und sicherten sich den Sieg.

Insgesamt war die Bremer Regatta für den Vegesacker Ruderverein sehr efolgreich, vor allem konnten die Sportler wichtige Erfahrungen für die kommenden Regatten sammeln. In zwei Wochen müssen sich die Leistungssportler in Köln und in Otterndorf erneut beweisen.