Zwei Vorlaufsiege und gute Platzierungen

Foto: Moritz Reiners mit Moritz Lohmann (BSC)

Gute Resultate beim witterungsbedingt wechselhaften Auftakt der Deutschen Jugendmeisterschaften in Brandenburg.

Kim Ehntholt konnte im Juniorinnen Vierer ohne Stf. A zusammen mit ihrer Mannschaft aus Schleswig-Holstein voll überzeugen. Nach 500m noch im Führungstrio mit dabei, kam die Crew mit der Vegesacker Schlagfrau sich zwar einem gegenerischen Boot mit den Riemen gefährlich nah, konnte ab dann aber Schlag für Schlag immer besser ins Rennen einfinden. Am Ende reichte dies für einen deutlichen und ungefährdeten Sieg mit der schnellsten Zeit aller gefahrenen Boote. Der Sieg bedeutete die Direktqualifikation für das A-Finale am Sonntagmittag.

Moritz Reiners und Zweierpartner Moritz Lohmann (BSC) gelang ein ähnlich guter Start. Mit einem guten Rennen kam auch dieses Boot am Ende auf dem ersten Rang ins Ziel. Im Junioren Doppelzweier A der Leichtgewichte führt dies in diesem Jahr aufgrund der hohen Meldezahlen zur Direktqualifikation für das Halbfinale am Sonnabend.

Joos Ehntholt und Fabian Streit hatten bei den B-Junioren zwei Starts. Im Junioren Vierer mit Steuermann lief es am Morgen nicht rund, so dass die Mannschaft sich entschied ab der Streckenhälfte Kräfte zu schonen und kam auf Rang vier. Im Zweier ohne Steuermann lief es deutlich besser. Nach einem kampfbetonten Rennen reichte es mit Rang drei zwar knapp nicht für die direkte Halbfinalqualifikation, aber trotz allem für die fünftschnellste Zeit aller Zweier. Joos und Fabian müssen am Freitag in beiden Bootsklassen im Hoffnungslauf an den Start gehen.

Beatrice Lüsse erwischte im Juniorinnen Einer B der Leichtgewichte einen guten Start in ihren Vorlauf. Bis zur 1000m-Marke lief es rund. Am Ende reichte ganz zum direkten Weiterkommen, so dass Beatrice am Freitag noch einmal im Hoffnungslauf die Chance auf eine Halbfinalteilnahme bekommt.

Jan Vielstich (Junioren Zweier o. Stm. A Leichtgewichte) und Hanna Schumacher (Juniorinnen Zweier o. Stf. A und Juniorinnen Achter) nutzten den Tag zum Training – ihre Finals finden erst am Sonntag statt.

Großer Pechvogel der Tages war Lars Bergmann, der gesundheitlich angeschlagen ist, und daher nicht wie geplant im Männer Einer B der Leichtgewichte starten konnte – dieses Rennen musste leider abgemeldet werden. Hoffnung besteht noch darauf, dass Lars bis zum Finale des U23 Doppelvierers am Sonnabend wieder fit ist. Gute Besserung!

Ergebnisse Vorläufe