Unser Ruderteam der Jacobs University ist gut vorbereitet fuer das 8. Hanse Boat Race am kommenden Wochenende.
Der Schlagvierer des Maennerachters hat den “Ostseevierer”, einen Wanderpreis des Stockholmer Rudervereins gewonnen. In der Besetzung Matthias Schneider, Keno Tetzlaff, Michel Ehrenstein, Keno Tetzlaff und auf Schlag Malte Graendorf konnte Tim Uellendahl die Mannschaft souveraan auf der Wakenitz zum Sieg fuehren.
Der Frauendoppelvierer um Schlagfrau Natasha Danailovska hat den Sieg auf den letzten Metern durch einen Steuerfehler abgegeben. Aber sie haben sich gut vorbereitet gezeigt.
Und dann hat es der Maennerachter gegen zwei sehr erfahrene Erstligisten aus der Ruderbundesliga ueber die 350Meter Bundesligadistanz versucht. Sie wurden zwar von beiden Mannschaften geschlagen, es konnte aber der Abstand zum Hamburger Dole Achter von der Favourite Hammonia kurz gehalten werden. Der Marzipanachter aus Luebeck konnte das Rennen fuer sich entscheiden.
In einem zweiten Rennen ueber die 1000 Meter Distanz konnten die Hamburger ihren Bugball nach vorne schieben, nur eine Laenge vor dem Vegesacker Achter von der Jacobs University. Die Hamburger waren immerhin 6. Tabelle am Ende der letzten Bundesligasaison. Die Luebecker wurden hier deutlich auf den dritten Platz verwiesen.
Diese Ergebnisse geben den RuderInnen der Jacobs University ein starkes Selbstbewusstsein fuer das Hanse Boat Race am kommenden Wochenende. Wir druecken ihnen und unseren Ruderern auf dem Werdersee kraeftig die Daumen.