Zwei Siege auf der Herbstregatta in Hamburg

Guter 5.Platz für Malte Höweler im Junioren A Meisterschaftseiner

20121002-130712.jpg

Eine kleine Abordnung des VRV hat am vergangenen Sonntag an der Hamburger Herbstregatta teilgenommen. Auch an zwei Rennen um die Norddeutsche Meisterschaft, die im Rahmen der Regatta ausgefahren wurde, nahmen Vegesacker Sportler teil. Die Regatta auf der Regattastrecke in Allermöhe wurde über die klassische Herbstdistanz von 1000m ausgetragen.

Gegen die größte Konkurrenz musste Malte Höweler im Junioren Einer A antreten. Im Meisterschaftsrennen hatten ganze 21 Boote – mehr als auf den Deutschen Jugendmeisterschaften – gemeldet, so dass es in Vorläufen und Halbfinals darum ging, sich für den Endlauf am Sonntagabend zu qualifizieren. Nach einem Vorlaufsieg und einem sicheren dritten Platz im Halbfinale konnte sich Malte die Teilnahme am Finale sichern. Dort lief es auch von Beginn an gut. Zwar hatte sich der führende Timm Kraus aus Segeberg – mit dem Malte in dieser Saison lange Zeit zusammen im Doppelzweier saß – an die Spitze des Feldes geschoben, im Feld dahinter sah es für Malte jedoch lange Zeit sehr gut aus. Bis kurz vor dem Ziel noch auf dem Bronzerang liegend, musste er auf den letzten Metern im Endspurt noch zwei Sportler knapp vorbei ziehen lassen, so dass am Ende ein undankbarer aber guter fünfter Platz heraus kam und die eine Medaille nur knapp verpasst wurde. Eine sehr enge Entscheidung – Platz zwei bis fünf lagen weniger als eine halbe Bootslänge auseinander.

Im Meisterschaftsrennen um den Juniorinnen Zweier ohne Steuerfrau A wurde nur ein Finale ausgerudert. Hier gingen für den VRV Beatrice Lüße und Hanna Schumacher an den Start. Das ungleiche Duo aus Leicht- und Schwergewicht kam schnell vom Start weg und schaffte es sogar, sich bei Streckenhälfte auf dem ersten Platz zu positionieren. Auf dem zweiten Streckenabschnitt machte sich jedoch das Trainingsdefizit im Riemenzweier – Beatrice ist bisher nur im Skullbereich aktiv gewesen und erst kurz vor der Regatta in den Riemenbereich eingestiegen – bemerkbar. Der Schlag wurde etwas unsauberer war nicht mehr ökonomisch genug. Am Ende kam ein fünfter Rang heraus.

An den Rennen der Herbstregatta waren insgesamt fünf VRV-Sportler beteiligt. Johannes Höweler und Nici Reiners gingen zusammen im Junioren B Doppelzweier der Leichtgewichte ins Rennen und konnten das Rennen in beeindruckender Manier und technisch sauber mit mehreren Längen Vorsprung gewinnen. Nici Reiners war zudem noch im Einer der gleichen Klasse am Start. Auch dort gelang mit einem dritten Platz eine solide Leistung.

Bei den Kindern war Lion Tautz Vegesacker Vertreter. Lion konnte den Jungen Einer der Alterklasse 99 klar und deutlich für sich entscheiden und mit einigen Bootslängen Vorsprung vor dem Feld gewinnen.

Neben ihrem Start bei der Norddeutschen waren Hanna und Beatrice auch auf der Herbstregatta im Einer am Start. Hanna erruderte im Juniorinnen Einer A einen guten zweiten Platz. Bei den Leichtgewichten kam Beatrice nicht so gut in Fahrt und belegte Platz vier.