Am Pfingstwochenende stand für 4 Kinder der Landesentscheid an. Über den können sich die Sportler*innen für den Bundeswettbewerb qualifizieren und wir können schon einmal schauen, wo sie stehen und noch weiter arbeiten. Am Samstag ging es auf die 3000 Meter Langstrecke mit Wende. Da Yoan Gutev krankheitsbedingt ausfiehl, musste kurzerhand Ersatz gesucht werden für den Zweier und mit Henry Krecker (12 Jahre) gefunden, obwohl er zwar 2 Jahre jünger ist und somit nicht mit Hinrich Langer starten durfte. Die Beiden fuhren somit ausser Konkurenz bei den 13/14 Jährigen mit, aber wichtig war, dass beide Erfahrungen machen und die Atmosphäre eines Landesentscheids aufsaugen. Für Ihre Verhältnisse (wenig zusammen trainiert) haben sie die Langstrecke gut gemeistert, auch wenn der letzte Platz dabei rumkam. Danach gingen Christina Krecker bei den 14 jährigen Mädchen und Maira Hunecke bei den 13 Jährigen im Einer an den Start. Für Christina war es Ihre 2te Langstrecke im Einer und Sie ging es diesmal schon deutlich sicherer an. Mit Platz 5 von 8 können wir sehr zufrieden sein. Maira, die bis jetzt erst ein paar Mal im Einer gesessen hat, ging Ihre erste Langstrecke gut an und hatte beim Überholen etwas Probleme, aber ließ zumindest 1 Boot aus Ihrer Abteilung hinter sich. Bei der Siegerehrung wurden die Landessieger der Bundesländer Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern geehrt und der Gesamtsieger der einzlnen Rennen. Danach wurden noch von der Landesruderjugend Niedersachsen die Übungen für den allgemeinen Sportwettbewerb vorgestellt und die Sportler konnten sich ausprobieren. Danach ging es für uns und die restlichen Bremer Vereine zur Unterkunft im Ruder-Club Süderelbe.

Am Sonntag standen die Rennen über 1000 Meter an und von uns startete Maira als Erste. Sie sicherte sich Platz 3 und war somit Landessiegerin über die Langstrecke und die 1000 Meter. Etwas über 1 Stunde später sprang für Christina die Startampel auf grün, aber leider blieb Sie ein paar Mal hängen und konnte so den Anschluß nicht halten. Am Ende wurde es Platz 3 in Ihrer Abteilung. Mit dem Ergebnis von der Langstrecke und den 1000 Meter hat Sie aber das Ticket für den BW bekommen. Henry und Hinrich mussten bis zum Nachmittag warten bis Ihr Start war. Für die Beiden ging es ja um nichts, daher konnten Sie etwas entspannter Ihr Rennen angehen. Das 5 Bootefeld war sehr weit auseinander gezogen und mit sehr großen Abstand kamen Sie im Ziel an, aber dennoch waren Sie nicht letzter. Danach wurde alles zusammengepackt und verstaut, Thomas Wallat (Landestrainer) hat noch ein paar Worte gesagt und die Siegerehrung der Landessieger vorgenommen. Nach zwei anstrengenden, aber tollen Tagen bei bestem Wetter ging es nach Hause. Jetzt heißt es weiter tranieren und vorbereiten. Am 18.+19.06.2022 geht es für Maira und Christina zum Vorbereitungswochenende an den Werdersee und vom 07. – 10.07.2022 findet der Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen auch dort statt. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.