Am 12.12. trafen sich nach vielen Absagen leider nur 9 Aktive zum „Karten-Knutschen“. Das Kniffeln musste gänzlich ausfallen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Beim Skat wurden in insgesamt 12 Runden die Sieger der beiden Enten ermittelt. Unangefochten ging der erste Platz an Michael Kampf, dessen sonntägliches Mittagsmahl damit gesichert war. Unser Vorsitzender, der dasselbeOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA  mit seiner Familie geplant hatte, konnte da leider nicht mithalten. Den zweiten Platz erspielte sich sehr knapp vor Eckard Sünnemann, der sich aufgrund einer Falschaussage des Ausrichters nur kurz über den zweiten Flattermann freuen durfte, unser Gast Dietmar Hermann. Ein hochwertiges Sachbuch konnte Eckard hoffentlich versöhnen. Kleine Trostpreise und die übliche Lokalrunde des Siegers ließ auch jetzt bei Niemandem Trübsal aufkommen. Frau Müller muss an dieser Stelle dafür gedankt werden, dass sie und Herr Görlitz das Vereinslokal geöffnet hatten und somit auf ihren gastronomiefreien Tag verzichteten.

Vor Beendigung des Abends wurde beschlossen, dass Skat- und Kniffelturnier zukünftig wegen der vielfach turbulenten Vorweihnachtszeit in den November verlegt werden. 2015 wird das Turnier am Mittwoch vor dem Heringsessen, 18. November, ausgerichtet. Diesen Termin sollte sich jeder vormerken, damit die Traditionsveranstaltung wie in früheren Zeiten den gesamten Saal im VRV füllt.

Volker Osthus