Sechs VRV Boote siegen in Leer

von Steffen Pohl

20120902-102937.jpg Foto: Molle Höweler konnte am Sonntag gleich drei Mal gewinnen

Am heutigen Sonntag startete die Trainingsgruppe des VRV auf der Regatta Leer erfolgreich in die Herbstsaison. Wegen der späten Sommerferien und des VRV-Sommerfestes am gestrigen Sonnabend ging es für die Vegesacker Sportler erst am Sonntag los.

Gleich im ersten Rennen des Tages konnte Malte Höweler am Sonntagmorgen seine Form der Sommersaison bestätigen und nach einem kämpferischen Rennen im Junioren Einer A nach 1000m als erster ins Ziel gelangen. Kurze Zeit später fuhr Hanna Schumacher im Juniorinnen Einer A gegen gute Konkurrenz mit deutlichem Vorsprung vor dem Rest des Feldes einen zweiten Platz ein. In den Doppelzweierrennen gab es bei den Junioren B Leichtgewichten ein Vegesacker Duell: Zwar erwischten Simon und Lukas Goecke den besseren Start, nach dem Spurt bei Streckenhälfte konnten sich jedoch Johannes Höweler und Nici Reiners an ihnen vorbei schieben und das Rennen für sich entscheiden. Simon und Lukas wurden Zweite vor dem Rest des Feldes. Der Junioren Doppelzweier A mit Jan Vielstich und Fabian Streit konnte zuerst noch gut mithalten, im zweiten Abschnitt das Tempo jedoch nicht weiter mitgehen – sie kamen als viertes Boot ins Ziel.

Stand am Vormittag noch die für Herbstregatten klassische Streckenlänge von 1000m auf dem Plan, so wurden die Rennen am Nachmittag – im Zeichen der zur Zeit angesagten Sprints – über 300m gestartet.
Wie bereits am Vormittag war Malte Höweler auch im Sprint erfolgreich und konnte die Bugspitze als Erster ins Ziel bringen. In den Doppelzweiern kam für Lukas Goecke zusammen mit Jannes Rosig (BRC Hansa) ein zweiter Rang hinzu; im gleichen Rennen wurden Johannes Höweler und Nici Reiners Vierte. Lion Tautz kam erst in der zweiten Hälfte seines Rennens im Jungen Einer der AK 13 in Fahrt. Dies reichte nicht ganz aus, um an den sprintstarken Gegnern vorbei zu ziehen, so dass er am Schluss Dritter wurde.

Zum Ende der Regatta ging es dann mit gleich vier Rennen in einer knappen halben Stunde Schlag auf Schlag. Die Aktiven des VRV stellten ihre Endspurtqualitäten unter Beweis – sie konnten drei dieser vier Rennen gewinnen.

Jan Vielstich, Fabian Streit siegten mit dem Malte Höweler im Bremer Junioren A Auswahlachter. Malte Höweler konnte damit insgesamt be drei Starts auch drei Siege einfahren. Auch die Zwillinge Simon und Lukas Goecke wurden Erste im Sprint der Junioren B Doppelzweier. Simon konnte zudem ein weiteres Mal zusammen mit Nici Reiners und Johannes Höweler in einer Bremer Renngemeinschaft am Siegersteg anlegen. Der Juniorinnen Doppelvierer mit Hanna Schumacher und Beatrice Lüsse in Renngemeinschaft mit dem Bremer RV von 1882 konnte sich am Start als erstes Boot auf die Strecke schieben, musste sich auf den allerletzten Metern jedoch der stärkeren Konkurrenz beugen und wurde am Ende guter Dritter.