[singlepic id=29 w=399 h=600 ]

Am Samstag, dem 5. Mai, fand das fünfte Hanse Boat Race auf der Alster an einem neuen Ort statt: Auf der Grünfläche Fährhausstraße im nordöstlichen Bereich der Außenalster. Praktisch war, dass gleich daneben die Rudergesellschaft Hansa liegt, die unserer Mannschaft freundlicherweise die Nutzung ihres Steges und des Clubraumes für die Teamvorbereitung zur Verfügung gestellt hat.
Nach der intensiven Vorbereitung beider Mannschaften während des letzten Jahres auf dieses Event konnte man während der Teamvorstellungen ab 17 Uhr die Vorfreude und den steigenden Adrenalinspiegel der Ruderteams der HSBA und der Jacobs University auf die lang erwarteten Rennen spüren. Die Rennen starteten mit dem 1000m Damen-Vierer. Es wurde ein sehr spannendes Rennen mit Photofinish, das die Bremer Damen der Jacobs University für sich entscheiden konnten. Danach war der 1000m Ersatz-Männer-Vierer dran. Hier lagen die Jungs der HSBA am Ende klar vorn.
Bevor der Bremer Achter sich auf den Weg zum Startpunkt machen konnte, mussten noch kurz die Steuerkabel repariert werden, dann wurde abgelegt. Die 2300m Strecke verlief diesmal von Süden nach Norden und als die Achter an der Fährhausstraße ankamen, hatte das Team der HSBA bereits eine gute Bootslänge Vorsprung. Trotz eines harten Kampfes seitens der Jacobs University konnte die HSBA den Vorsprung zum Ende hin ausbauen. Der Jubel bei den Hamburgern war riesig, entsprechend groß auch die Enttäuschung auf der Bremer Seite.
Insgesamt war es ein wunderbar sonniger Nachmittag. Der Wechsel des Ausrichtungsortes hat sich bewährt mit genügend Platz für die steigenden Zuschauerzahlen, einem ansprechenden Zeltaufbau mit gutem Gastro-Angebot und der Abendsonne während der Rennen und der Siegerehrung. Dieses Jahr gab es für die Hamburger mehr zu jubeln als für die Bremer, aber in der Achter-Tabelle steht es 3:2 für uns.

Ein paar Fotos findet ihr in unserer Fotogalerie

Alle Bilder sind hier bei Dropbox in hoher Auslösung zu finden