Am gestrigen Sonntag war die Trainingsgruppe des VRV mit so vielen Sportlern wie bisher noch nie auf der Langstrecke des Nord-Ost-Bereichs in Mölln vertreten. Zwölf Sportler wollten sich auf dem Elbe-Lübeck-Kanal mit der Konkurrenz aus dem Norden messen und möglichst gute 6000m rudern. Und es lief sogar noch besser als erhofft. Mit insgesamt drei 2. und zwei 3. Plätzen bei teilweise sehr großen Meldefeldern konnte gepunktet werden.

Foto: Vorbereitung (Lesum, Höhe Eiscafe) auf die Möllner Langstrecke

 Malte Höweler konnte seine gute Form der internen LRV-Langstrecke (wurde am 5.11.  auf dem Werdersee ausgefahren) bestätigen und auch in Mölln ganz vorne mitrudern. In der hart umkämpften Klasse der Junioren Einer A konnte Malte auf einen sehr guten 2. Platz von 38 gestarteten Booten kommen. Im gleichen Rennen waren auch Malte Hartwig (14.), Jan Vielstich (19. / fünftschnellstes Leichtgewicht) sowie Fabian Streit (28.) am Start. Jannis Rebettge musste krankheitsbedingt abgemeldet werden.

In der jüngeren Altersklasse der Junioren Einer B konnte Joos Ehntholt voll überzeugen. Mit dem 3. Platz von 58 gestarteten Booten konnte auch er sich in der Nordkonkurrenz ganz vorne positionieren.

Ein weiterer 2. Platz ging im Juniorinnen Einer A an den VRV. Hanna Schumacher konnte nach ihrem Wechsel vom Riemen-in den Skullbereich besser als in der Vorwoche auf dem Werdersee in Fahrt kommen und sich gegen 15 A-Juniorinnen durchsetzen. Sogar der Sieg war mit nur fünf Sekunden Rückstand auf die Erstplatzierte in greifbarer Nähe. Aufgrund dieser Leistung erfolgte nun eine Einladung für den zentralen DRV-Sichtungslehrgang der Skuller (am kommenden Wochenende in Berlin Grünau). Im gleichen Rennen war auch Beatrice Lüsse mit am Start – sie allerdings als Leichtgewicht. Beatrice konnte sich in der Mitte des 16-Boote-Feldes auf Platz 8 platzieren. Leider passierte dem Veranstalter im offiziellen Ergebnis ein Patzer – hat man doch im Ziel falsch auf die Uhr gesehen und Beatrice exakt drei Minuten mehr aufgeschlagen, als sie wirklich gebraucht hat.

Im letzten Rennen mit VRV-Beteiligung gingen gleich zwei VRV-Boote an den Start. Johannes Höweler und Nici Reiners sowie Lukas und Simon Goecke haben als Aufsteiger in die VRV-Trainingsabteilung in Mölln im Leichtgewichts-Junioren Doppelzweier B ihren ersten „großen“ Langstreckentest absolviert und sich mit viel Einsatz Platz 2 und Platz 3 erkämpft.

Ergebnisse des Wettkampfes hier: Mölln 2011